Die Prospektverteilung – wichtiges Instrument für KMU im Direktmarketing

Die klassische Werbung mittels Prospektverteilung hat auch im digitalen Zeitalter nichts von ihrer Attraktivität beim Verbraucher und von ihrer Wirksamkeit für das werbetreibende Unternehmen verloren. Im Gegenteil lässt sich teilweise ein gewisser Umkehrtrend feststellen, nämlich dass sich die Konsumenten von der ständigen medialen Bombardierung durch Internetwerbung oder Reklame in den Social Media überfordert fühlen und sich lieber in Ruhe über Produkte informieren, die für sie interessant sind.

Prospektverteilung

Einschlägige Statistiken belegen zudem, dass die Bedeutung von Katalogen, Flyern, Prospekten oder Handzetteln gerade für lokale und regionale Angebote trotz des Mediawandels der letzten zehn, fünfzehn Jahre auf einem konstant hohen Niveau geblieben ist. Die Menschen wollen wissen, was in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft, in ihrem Viertel los ist. Das gilt auch für die dort ansässigen Unternehmen, Geschäfte, Händler und ihre Angebote. Beweise dafür liefern beispielsweise auch die großen Handelskonzerne, die jede Woche oder in anderen regelmäßigen Intervallen ihre Prospekte beim Endverbraucher in die Briefkästen werfen lassen. Wir haben hier Ideen für Marketing und Werbung von KMU´s mittels Prospektverteilung.

Warum KMU die Prospektverteilung nutzen sollten

Sehr viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sind besonders gefordert, wenn es um Werbung und Marketing geht. Sie wollen – und müssen – genau wie große Konzerne ihre Kunden und Zielgruppen online und offline, über digitale und analoge Medien erreichen. In der Regel verfügen sie aber weder über das Budget noch über die personellen Kapazitäten. Große Unternehmen mit entsprechenden Werbeetats können es sich leisten, ganze Serien von Werbespots im Fernsehen zu platzieren oder eigene Abteilungen für Social Media Kampagnen zu unterhalten, die fortlaufend die passenden Kanäle mit Inhalten füttern. KMU können dies nicht. Sie müssen andere Wege beschreiten, um Ihre Produkte zu bewerben und potenzielle Kunden direkt anzusprechen.

Vorteile der Prospektverteilung

Die Prospektverteilung lässt sich auf recht einfache Weise termingenau planen und geografisch eindeutig festlegen. Ob Sie eine ganze Region, eine Stadt oder auch nur bestimmte Stadtteile bedienen wollen, hängt ganz allein von Ihren Zielen und den Möglichkeiten Ihres Werbebudgets ab. Auf jeden Fall zahlt sich aber die Zusammenarbeit mit einem professionellen Dienstleister mit langer Erfahrung in diesem Segment aus. Denn diese Unternehmen verfügen in der Regel über einen umfangreichen Datenpool, der ihnen dabei hilft, die Prospektverteilung selektiv und zugeschnitten auf Ihre Zielgruppen durchzuführen, damit Sie den größtmöglichen Erfolg mit Ihrer Werbemaßnahme erzielen.

Prospekte haben ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, so dass sie auch für KMU im Frage kommen, deren Werbe-Budget eng begrenzt ist. Hinzu kommt, dass Prospekte normalerweise nicht sofort im Altpapier landen, sondern über einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden. Sei es, dass sie für den nächsten Einkaufszettel zu Rate gezogen werden oder dass der Empfänger sich später in Ruhe Zeit zum Durchblättern nehmen will. Im Vergleich etwa zu einer Fernseh- oder Radiowerbung kann auf einen Prospekt immer wieder zurückgegriffen werden.

Damit zusammen hängt auch die große Reichweite dieser gedruckten Werbung. Denn in der Regel werden sie von mehreren Personen in jedem Haushalt durchgesehen. Sie sind offen für jeden zugänglich, können in die Hand genommen und gelesen werden, ohne dass technische Hilfsmittel erforderlich sind. Prospekte bieten auch genügend Raum, um komplexere Produkte zu beschreiben oder ihre Funktionen zu erläutern, zum Beispiel technische Daten eines Elektrogerätes.

Testen Sie die Wirksamkeit Ihrer Prospekte

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die geplante Prospektverteilung wirklich den Erfolg hat, den Sie sich davon versprechen, können Sie erstmal einen Test durchführen. Erstens sind bei dieser Form der Werbung – im Gegensatz zu manchen anderen – keine bestimmten Buchungsintervalle vorgegeben, zweitens können Sie die Verteilung auf ein bestimmtes Gebiet beschränken.

Ein Beispiel: Sie betreiben einen Getränkemarkt, der zwar recht groß, aber im Wesentlichen auf die lokale Kundschaft ausgerichtet ist. Die Verteilung beschränken Sie auf den eigenen sowie die unmittelbar angrenzenden Stadtteile. Wahrscheinlich reichen 5.000 bis 10.000 Prospekte aus, um in diesem Gebiet alle Haushalte zu erreichen. Bei der Gestaltung integrieren Sie einen Coupon zum Ausschneiden in den Prospekt, mit dem Sie innerhalb der nächsten 14 Tage zehn Prozent Rabatt auf einen Einkauf bei Ihnen gewähren.

Über die Zahl der Coupon-Rückläufer erhalten Sie ein Feedback, wie Ihre Werbung angekommen ist. Dies ist nur ein Vorschlag. Sicher gibt es noch andere Ideen, um den Erfolg Ihrer Prospektwerbung zu überprüfen.

Prospekte

Flächendeckende und selektive Prospektverteilung

Mit der flächendeckenden Prospektverteilung entscheiden Sie sich für die schnellste, einfachste und preiswerteste Form, Ihre Werbung zum Verbraucher zu bringen. Sie legen das Verteilgebiet fest, Ihr Dienstleister kümmert sich um den Rest. Dabei werden alle Haushalte bedient mit Ausnahme derjenigen, die per Aufkleber an ihrem Briefkasten ausdrücklich ein Werbeverbot erlassen haben. Für die Definition der Gebiete bei der flächendeckenden Verteilung gibt es zwei Varianten. Sie können entweder einen Radius um Ihren Standort ziehen, dann werden alle Haushalte innerhalb dieses Kreises beliefert. Oder die Festlegung erfolgt nach Zustellgebieten.

Ein Nachteil dieser Methode ist, dass Sie wahrscheinlich sehr hohe Streuverluste haben werden.

Die selektive Prospektverteilung ist etwas komplexer. Am besten definieren Sie vorher mit Ihrem Dienstleister die wichtigsten Merkmale, durch die Ihre Zielgruppe charakterisiert wird. Anschließend kann das Verteilerunternehmen aus seiner Datenbank an Hand geografischer und soziodemografischer Merkmale die Haushalte festlegen, die für Ihre Wurfsendung in Frage kommen.

Bei der geografischen Selektion geschieht die Auswahl nach Gebietskriterien, wobei als mögliche Aspekte zum Beispiel die Wohneinheiten pro Haus oder die Gebäude- und Straßentypologie in Frage kommen. Bei der soziodemografischen Selektion geht es um die Personen, die in den Zielhaushalten leben. Auswahlkriterien sind hier unter anderem die Familienstruktur, das Alter oder die Kaufkraft der Verbraucher. Mit einer präzisen Zielgruppenwerbung dieser Art erreichen Sie genau die Konsumenten, die Sie erreichen wollen.

Ihr Vorteil: Sie mindern unnötige Streuverluste, sparen dadurch Geld und können Ihre Ausgaben für die Werbung insgesamt optimieren.

Möglichkeiten bei der Verteilung

Für den Erfolg einer Werbung per Prospekt sollten Sie auch in Betracht ziehen, wann bzw. an welchem Wochentag die Verteilung erfolgen soll und auf welche Weise. Wenn der Prospekt sich nicht auf ein bestimmtes Datum oder einen festgelegten Zeitraum bezieht, der mitten in der Woche liegt, bietet sich das Wochenende an. Zwar bringen dann auch viele andere Unternehmen, also eventuell auch Ihre Mitbewerber, Ihre Werbung in die Briefkästen der Konsumenten, andererseits haben die Empfänger gerade wegen des Wochenendes mehr Zeit, sich Ihren Prospekt anzuschauen.

Eine wichtige Frage ist: Wer soll Ihre Prospekte verteilen? Und wie sind Preise für eine Prospektverteilung. Eine Option ist die Zustellung als Beilage in einem Anzeigenblatt oder in der Tageszeitung. Hier wird Ihnen aber in der Regel die Höhe der Auflage vorgeschrieben, was unter Umständen nicht in Ihrem Sinne ist und vielleicht auch Ihr Budget zu sehr strapaziert. Mit einer Direktverteilung durch ein von Ihnen beauftragtes Unternehmen fahren sie nicht nur finanziell meist besser, sondern werden auch intensiver und individueller beraten.

Bei einer Direktverteilung besteht außerdem die Möglichkeit, neben dem klassischen Prospekt weitere spezielle Werbeträger an die Haushalte auszuliefern. Das können pfiffige Türanhänger, Haftnotizen am Briefkasten, Bierdeckel oder andere Drucksachen mit ungewöhnlichen Formaten sein, die Ihre Dienstleistungen und Produkte besonders hervorheben oder für eine Beilagensendung in der Zeitung nicht geeignet wären.

Die Prospektverteilung lohnt sich auch in der Zukunft

Gedruckte Prospekte werden auch in der nächsten Zukunft ein effektiver Werbeträger sein, der sich neben zahlreichen anderen Medien behaupten kann. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen, die regional verankert sind, bieten Prospekte eine hervorragende Möglichkeit, ihre Zielgruppen unkompliziert und preisgünstig zu erreichen.

Hinzu kommt, dass auch die Dienstleister, die die Verteilung übernehmen, immer wieder mit neuen und innovativen Ideen glänzen, um beim Verbraucher Aufmerksamkeit für die Prospektwerbung zu erregen.