Metallschilder – ob für Industrie, Werbung oder Privat. Die edle Art Werbeschild ist aus Metall! Die Verarbeitung von Schildern, im Speziellen Metallschildern, wie Aluminium, Edelstahl, V4A, Messing, etc. obliegt je nach Anforderung an die Beschriftung unterschiedlicher Gesetze.

Lasergravur

Vorteile von Metallschildern

Einer der größten Vorteile bei der Verwendung von Metallschildern ist sicherlich deren Beständigkeit bzw. Haltbarkeit. Somit sind metallische Werkstoffe im Gegensatz zu Kunststoffen problemlos für spezielle Aussenanwendungen geeignet und erfüllen weitestgehend die Anforderungen nach Beständigkeit ggü. UV-Einfluß, Witterung, oder im industriellen Bereich ggü. Chemikalien und Säuren. Es gilt genau abzuwägen, welche Werkstoffe für die jeweilige Anforderung geeignet sind.

Ebenso ist die Art der Beschriftung bzw. Kennzeichnung sehr stark vom Anwendungsbereich abhängig. Dabei gibt es neben alteingespielten Verfahren wie Siebdruck oder Ätzen seit Kurzem eine absolute Neuheit, welche beide Techniken sowohl preislich, als auch qualitativ in den Schatten stellt, der digitale Direktdruck auf Metall. Dieses Verfahren hat gegenüber dem Siebdruck und dem Ätzverfahren den entscheidenden Vorteil, dass nun auch Farbverläufe reproduziert werden können, währenddessen eine Vielzahl von Farben dargestellt werden kann – und alles ohne Mehrpreis.

Die Qualität lässt bei einer sehr hohen Auflösung auch kleinste Details brilliant in Erscheinung treten. Vor allem industrielle Anwendungen fordern vor allem die Beständigkeit des Drucks. Die umweltfreundliche Tinte reagiert mit der Oberfläche des Materials so, dass die Farbpigmente die Poren gleichzeitig verdichtet.

Absolute Haltbarkeit bei Metallschilder

So kann eine ABSOLUTE HALTBARKEIT garantiert werden. Das Druckergebnis ist zu 100% abriebfest und sogar gegen Alkohole und Säuren beständig! Es kann nur mehr durch aufwendiges Abtragen der Oberfläche entfernt werden. Eine weitere Möglichkeit, Metallschilder zu kennzeichnen ist die Laserbeschriftung. Je nach Material ist einmal die CO2-Technik, ein anderes mal die YAGG-Technik bzw. die Faser-Technik anzuwenden.

Gerade die Lasergravur spannt den Bogen zwischen hochpräziser Beschriftung und absoluter Haltbarkeit – das Beschriftungsbild ist nicht mehr spurlos zu entfernen! Die dritte Möglichkeit, Schilder absolut haltbar zu beschriften ist die vertiefte Gravur. Durch ein gezieltes Abtragen des Materials entstehen spür- und tastbare Vertiefungen, welche durch eine nachträgliche Farbauslegung farblich gekennzeichnet werden können.

Metallschilder für die Werbung

Mit diesen Techniken können nahezu alle Wünsche aus der Beschriftungs- und Werbetechnik erfüllt werden. Zu den Kunden zählen bereits jetzt neben Industrie und Anlagenbau mit Typenschildern, Motorenschilder, Schaltpläne, Tableaus, Barcodes etc. auch zahlreiche Agenturen, die besonderen Wert auf Details und qualitativ hochwertige Ausführungen legen. Auch die Werbetechnik wird mit zahlreichen Werbeschildern beispielsweise aus Verbundmaterialien (Alu-Dibond) beliefert.