Werbung per Fußmarsch? Die PR-optimierte Werbesocke macht´s !

Haben Sie schon einmal etwas von “Roten Socken” gehört? Bestimmt! Doch was in den turbulenten Zeiten der deutschen Wiedervereinigung häufig als bloßes Schimpfwort für Anhänger einer bestimmten parteipolitischen Neigung gedacht war, hat sich unverhofft zu einem potenten Werbeartikel entwickelt – die Socken!

So kann ein Alltags-Artikel zum “Kultobjekt” werden

Es mag sein, dass jene Verunglimpfung die “Initialzündung” für den Werbewert der schnöden und alltäglichen Fußbekleidung für “Männlein und Weiblein” ausgelöst hat. So ganz schlüssig ist das zwar nicht nachweisbar – haben doch Markenproduzenten im Sport- und Luxussegment schon immer Wert auf eine dezente, aber markante Kennzeichnung ihrer hochwertigen Socken mit dem Markenlogo gelegt. Tatsächlich wurde die “Rote Socke” aber spontan nach der Prägung dieses Begriffs zum Kult – und auch andere Sockenhersteller begannen, den Werbewert des “Strümpfchens” für eigene PR-Maßnahmen zu erkennen. Seitdem haben Werbe-Botschaften auf Socken jeglichen denkbaren Lebensbereich erobert – und finden auch dann Gefallen, wenn die Standard-Socke als “Verlegenheitsgeschenk” nur eine unmutige Grimasse beim Empfänger zeitigen würde. Kaum zu glauben: In die Reihe der mit Logos teuerster Luxusgüter versehenen “Nobel-Socken” gliedern sich heute selbst Socken mit Werbelogos von Kondomherstellern ein!

Socken sind nicht für jeden sichtbar – dennoch verfängt die Werbebotschaft

Werbliche Mitteilungen zielen bekanntlich stets auch auf den Verbleib im Unterbewusstsein des Verbrauchers. Was wäre also dafür besser geeignet, als ein fortlaufend genutzter Artikel, der täglich mindestens zwei Mal durch die Hände des Nutzers geht (das Beispiel der Socke meint hier An- und Ausziehen)? Es mag sein, dass die Socke als Bestandteil des halb-intimen Lebensbereichs nur einem Bruchteil der Menschen visuell zugänglich gemacht wird, denen der Träger alltäglich begegnet. Somit ist sie etwa mit einem öffentlich zur Schau gestellten Werbeplakat nur unzureichend vergleichbar. Punktet eine solche Socke aber neben dem reinen “Schaueffekt” zugleich mit höchstem Tragekomfort, unkomplizierter Waschbarkeit und langer Lebensdauer des Materials, kommt sie sowohl bei Männer- als auch Frauenrunden gern ins Gespräch und transportiert so die werbliche Intention weiter.

Rundum passende Werbesocken per Internet? Das ist machbar!

Falls Ihnen die Idee der Werbesocken gefällt und die Realisierung eines solchen originellen Werbeträgers Spass machen würde, finden Sie konkrete Hinweise zur Umsetzung Ihrer Ideen auf der Webseite www.logo-socken.de. Aus Ihrem gedanklichen “Höhenflug” und Ihren designerischen Highlights holen wir Sie dann gerne zurück auf den trittfesten Boden machbarer, werbewirksamer und kostengünstig zu gestaltender Werbesocken. Fragen Sie doch einfach mal unverbindlich bei uns an – Ihre Socken sind Ihre Herausforderung an uns, der wir uns gerne stellen werden!

Inhaltsverzeichnis

Wer aufhört zu werben, um so Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.
Henry Ford
Automobilhersteller
Online Druckerei
Webservice

Auch Interessant