Wie wirken Werbegeschenke beim Kunden?

Viele Firmen greifen auf Werbegeschenke, heute genannt Give-Aways, zurück, um Eindruck bei den Kunden zu schinden und kleine Freuden zu bereiten. Wie diese ankommen, hängt dabei von der Wahl der Gegenstände und der Gestaltung ab.

Warum Give-Aways?

Kleine Geschenke mit aufgedrucktem Firmenlogo oder Bild brennen sich ins Gedächtnis der Kunden, ohne aufdringlich zu wirken. Verbunden mit einem Nutzen werden sie zu Begleitern im Alltag des Beschenkten. Die positive Assoziation überträgt sich auf die Firma und trägt zur Außenwirkung bei.

Diese Werbegeschenke kommen gut an

Einer Studie zufolge freuen sich 76 % der Deutschen immer über Werbeartikel. 73 % sind der Meinung, viel zu selten welche zu bekommen. Behalten werden die Werbegeschenke hauptsächlich aus zwei Gründen: wegen der Nutzbarkeit und der Attraktivität. Besonders gut kommen demzufolge Werbeartikel an, die nützlich sind und gut aussehen.

Des Weiteren besagt die Studie, dass Werbeartikel von 41 % der Deutschen zu Hause verwendet werden. Besonders beliebt sind Schreibutensilien, Shirts und Kalender, dicht gefolgt von Taschen und Schreibtischzubehör.

Ein weiteres interessantes Detail: 56 % der Deutschen verschenken Werbeartikel weiter, wenn sie diese nicht behalten wollen. Demzufolge geraten sie bei neuen potenziellen Kunden in Umlauf und machen auf die eigene Firma aufmerksam.

© pixabay.com/de

Die Wahl der Werbeartikel

Für die Wahl der passenden Werbeartikel spielen auch die Art und das Image der Firma sowie die Zielgruppe eine Rolle. Besteht der Kundenstamm hauptsächlich aus jungen oder alten Menschen? Haben viele eine Familie? Die Kunden sollten mit den Artikeln etwas anfangen können, damit die Werbung wirkt.

Es gibt zahlreiche Produkte, die sich als Werbegeschenke eignen:

  • Klassische Werbeartikel – Kugelschreiber, Notizhefte, Kalender, Taschen
  • Geschirr und Küchenutensilien – Tassen, Flaschenöffner, Schneidebrett, Messerblock
  • Technische Werbeartikel – USB-Stick, Handyhülle, Ladekabel, Kopfhörer, Ladestation
  • Textilien – T-Shirts, Taschen, Pullover, Westen
  • Praktische Alltagshelfer – Regen- und Sonnenschirme, Caps
  • Weihnachtliche Werbeartikel – Tannenbaumschmuck, Geschenkboxen, Nussknacker
  • Werbegeschenke für Kinder – Brotdosen, Spielzeuge, Schablonen, Kreide, Ball

Werbeartikel bedrucken zu lassen, ist einfach und erfolgt nach individueller Gestaltung.

Kosten für Werbeartikel

Viele Werbeartikel haben einen Stückpreis, der unter 10 Euro liegt. Oft bieten Hersteller einen Mengenrabatt. Bei Werbegeschenken, die über diesem Betrag liegen, muss schriftlich festgehalten werden, wer im Jahr Werbeartikel erhalten hat und wie viele. Kleine Werbegeschenke unter 10 Euro gelten als Streuartikel und müssen nicht notiert werden.

Wann kommen Werbeartikel zum Einsatz?

Zu welchem Zeitpunkt und Gelegenheiten Werbegeschenke am besten gemacht werden sollten, hängt von der Art dieser ab. Streuartikel, wie Kugelschreiber und Notizblöcke können auf Messen verteilt, größere Gegenstände bei Abschluss eines Geschäfts oder Kundenauftrags verschenkt werden. Die Werbeartikel sollten Anlass und Firmenauftritt entsprechen.

Vorteile von Werbeartikeln

Im Gegensatz zu anderen Marketingmaßnahmen kommen Werbeartikel eher unauffällig daher und werben subtil. Was im ersten Moment nach einer verfehlten Strategie klingt, erweist sich auf den zweiten als kluge Entscheidung: Kunden schätzen es, wenn Unternehmen nicht immer aggressiv und aufdringlich werben, sondern stattdessen kleine Aufmerksamkeiten verteilen, mit denen man etwas anfangen kann.

In Erinnerung bleiben

Durch Werbeartikel bleiben Unternehmen länger im Gedächtnis der Kunden. Besonders, wenn ein Gegenstand täglich genutzt wird, erhält er einen Stellenwert im Leben des Beschenkten. So wird dieser auf die Firma zurückkommen oder anderen davon erzählen.

Nachhaltigkeit

Nützliche Werbeartikel werden von Kunden sehr lange verwendet und sind deswegen nachhaltig. Das schont die Umwelt und kommt gut an.

Außenwerbung

Werbeartikel wie Regenschirme, Shirts und Caps werden von den Kunden auch draußen getragen und dadurch auch von potenziellen Neukunden wahrgenommen. Der Firmenname bleibt Passanten im Gedächtnis und wirkt sich schließlich auf den Umsatz der Firma aus.

Fazit – so kommen Werbegeschenke beim Kunden an

Mit den richtigen Werbegeschenken lässt sich unaufdringlich eine Botschaft vermitteln, die die Firma in ein gutes Licht beim Kunden rückt und ihm im Gedächtnis bleibt. Gesetzt werden sollte auf praktische Artikel in ansprechendem Design.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Wer aufhört zu werben, um so Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.
Henry Ford
Automobilhersteller
Online Druckerei
Webservice

Auch Interessant