Etiketten als Werbemittel – effizient und günstig zugleich. Firmen müssen sich heutzutage gegen zahlreiche Konkurrenten durchsetzen und das von Anfang an sowie in nahezu allen Branchen. Während Onlineshops die eigene Webseite optimieren um sich mit ihrem Angebot gegen den Mitbewerb in den Top-Ergebnissen von Google, Amazon & Co durchsetzen zu können, ist das in der Offline-Welt oftmals noch schwieriger und sehr zeitaufwendig. Viele Unternehmen verbinden mit dem Wort Marketing oder Werbung von vornherein hohe Kosten. Gutes Marketing muss jedoch nicht immer gleich teuer sein.

Offsetdruck

Eine gute Alternative zum Klinkenputzen oder teuren Kampagnen sind Etiketten und Aufkleber, welche auf verschiedene Gegenstände geklebt und in zahlreichen Größen bestellt werden können. Ob mit bunten Motiven, mit einer einfachen Firmenanschrift, einem neuen Produkt oder anderer Werbung, Etiketten lassen sich individuell gestalten und somit den eigenen Anforderungen, Wünschen und Vorhaben anpassen.

In welchen Einsatzgebieten können Etiketten als Werbemittel eingesetzt werden?

Aufkleber lassen sich in vielen verschiedenen Bereichen als Werbemittel einsetzen. Vor allem da, wo verschiedene Produkte gestaltet werden sollen. Ob nun ein Glas Marmelade, eine Getränkeflasche, das Glas oder aber die Tasse, ein Auto oder doch ein elektronisches Gerät wie zum Beispiel der Kaffeevollautomat in der Firma, je nach Gebiet lassen diese sich alle mit Werbeetiketten der eigenen Firma gestalten.

Je nachdem, in welchen Bereichen die verschiedenen Produkte nun genutzt werden, besteht nun natürlich auch die Möglichkeit, dass diese Werbung von anderen Menschen bzw. von potenziellen Kunden gesehen wird und die Firmen so einen höheren Umsatz generieren können. Werbeetiketten lassen sich also in allen verschiedenen Größen und dabei in zahlreichen Branchen einsetzen.

Unterschiedliche Möglichkeiten in der Übersicht:

  • Im Büro bei Bürobedarf oder Küchenmaschinen
  • Im Straßenverkehr
  • Bei neuen Produkten als Aufkleber
  • Für Aktionen in einem bestimmten Zeitraum
  • Als Informationsquelle (Öffnungszeiten, Adresse, Kontaktmöglichkeiten)
  • Warnhinweise

Mit Etiketten ist es möglich, eine bestimmte Personengruppe in einem ausgewählten Bereich anzusprechen. So können Sticker zum Beispiel mit der Firmenadresse versehen werden oder aber mit den Öffnungszeiten eines Unternehmens, um eine reine Informationsquelle darzustellen. Auch Kontaktinformationen werden auf Etiketten gerne gedruckt. Des Weiteren eignet sich diese Form des Marketings natürlich ebenso, um auf ein neues Produkt aufmerksam zu machen und diese Information auf einem bereits gut laufenden Produkt zu platzieren.

Ein Beispiel:

In einem Café soll bald eine Rabattaktion stattfinden, welche wöchentlich geplant ist. Das Motto „Es ist Dienstag – ein großer Kaffee zum Preis von einem Kleinen“. Diese Etiketten lassen sich nun auf die Kaffeebecher kleben, um die Kundschaft auf diese besondere Aktion aufmerksam zu machen und darüber zu informieren.

Für welche Zielgruppen eignen sich die Etiketten

Klebefolien sollten auffällig gestaltet werden, um so auch die Aufmerksamkeit der potenziellen Kunden auf sich zu ziehen. Die Zielgruppen richten sich nach den Gegenständen, auf denen die Etiketten genutzt werden. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Arten von Aufklebern, welche allesamt eine andere Zielgruppe ansprechen.

Werbeetiketten als Infomaterial eignen sich also sowohl für Bestandskunden als auch zur Neukundengewinnung, als reine Informationsquellen oder dazu, um auf Aktionen aufmerksam zu machen. Hier kommt es natürlich immer auf den Kundenkreis an. Während im Café sowohl die Jugendlichen einen Kaffee bestellen, sind hier auch ältere Kunden zu finden. In einer Werkstatt für Autos gibt es ebenso Kunden aller Altersklassen, während beim Tag der offenen Tür in einer Schule vor allem Eltern zur Stelle sind und hier eventuell auf die Etiketten mit Werbung für Schulbücher oder Lernspiele anspringen.

Werbetechnik / Aufkleber entgittern

Welches Papier ist für welche Etiketten geeignet?

Damit die Etiketten als Werbung für das Unternehmen auch effizient wirken können und den Kunden überzeugen, spielt die Qualität eine besonders wichtige Rolle. Das bedeutet zum Beispiel, dass nicht jedes Papier dafür geeignet ist, um es für den Etikettendruck einzusetzen. Diese sollten entsprechend dem zukünftigen Einsatz ausgewählt werden. So haben die unterschiedlichen Papiervariationen allesamt andere Eigenschaften und auch die Druckverfahren unterscheiden sich voneinander.

Aufgrund der Tatsache, dass beim Etikettendruck zahlreiche Faktoren eine sehr wichtige Rolle spielen, sollte ein solcher Druck ausschließlich von Unternehmen durchgeführt werden, welche sich auf den Etikettendruck spezialisiert haben. Das hat vor allem den Vorteil, dass man sich hier individuell beraten lassen kann, um schlussendlich auch zufrieden mit dem Ergebnis zu sein. Doch welche Materialmöglichkeiten gibt es für den Etikettendruck?

  • Etiketten aus Papier: Etiketten aus Papier sind in der Produktion besonders günstig, sodass auch eine große Stückzahl nicht allzu sehr ins Geld geht. Diese Etiketten aus Papier sind an der Unterseite mit einem Allzweckklebstoff versehen, sodass diese problemlos auf flachen sowie auf gebogenen Oberflächen kleben können. Des Weiteren sind die Aufkleber aus Papier recht fälschungssicher, was daran liegt, dass sie bei dem Versuch, sie abzulösen, auch zerreißen würden und somit nicht mehr verwendbar sind. Etiketten aus Papier sollten jedoch nur bei Temperaturen von -40° bis hin zu +70° gelagert bzw. genutzt werden.
  • Aufkleber aus Vinylfolie: Die Etiketten auf Vinylfolie haben den Vorteil, dass hier keinerlei Extrabefestigungen von Nöten sind. Daher sind sie nicht nur für die Innen-, sondern auch Außenanwendungen auf glatten und sauberen Untergründen geeignet. Doch selbst auf gebogenen sowie auf unebenen Untergründen, die eventuell sogar schmutzig sind, haften diese hervorragend. Im Gegensatz zu vielen anderen Etikettenmaterialien sind die Folienetiketten durch den Thermotransferaufdrucks sogar beständig gegenüber zahlreichen Chemikalien und Lösungsmitteln und halten Temperaturen zwischen – 65° und + 150° stand.
  • Etiketten aus Polyesterfolie: Polyesteretiketten sind ebenso für die Innen- als auch Außenbefestigung auf sauberen und glatten Oberflächen geeignet, wobei diese keine Extrabefestigung benötigen. Diese sind zusätzlich recht kratzfest und beständig gegenüber unterschiedlichen Lösungsmitteln und Chemikalien. Der Temperaturbereich sollte auch bei diesen Etiketten zwischen -40° und + 160° liegen.
  • Etiketten aus Baumwollgewebe: Die Etiketten aus Baumwollgewebe sind vor allem eins – umweltfreundlich. Sie lassen sich rückstandslos ablösen und eignen sich daher vor allem für eine temporäre Kennzeichnung in unterschiedlichen Bereichen. Handelt es sich um vinylbeschichtetes Baumwollgewebe, so ist es zusätzlich sehr strapazierfähig und kann bei Temperaturen von -40° bis hin zu + 80° eingesetzt werden.
  • Etiketten aus Dokumentenfolie: Die Werbeetiketten aus Dokumentenfolie sind dafür bekannt, dass diese eine besonders starke Haftkraft besitzen und auf allen Oberflächen eingesetzt werden. Bei Manipulationsversuchen zerreißen diese, was auch ein Stück weit Sicherheit mit sich bringt. Sie eignen sich besonders gut für den Innenbereich, wobei die Temperaturen zwischen -40° und + 80° liegen sollten.

Unser Fazit zum Thema Etiketten als Werbung für das eigene Unternehmen

Etiketten sind hervorragend dazu geeignet, um diese zu werblichen Zwecken einzusetzen. Ob nun im Direktvertrieb oder einem Dienstleistungsunternehmen, für den Handwerksbetrieb oder doch zum Einsatz in industriellen Unternehmen, sie eignen sich gut, um die unterschiedlichen Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten und diese an den potenziellen Kunden zu bringen.

Des Weiteren lassen sich mit den unterschiedlichen Etiketten zahlreiche Werbebotschaften plakativ übermitteln und Aktionen hervorheben. Etiketten als Werbemittel für das eigene Unternehmen, die jeweiligen Dienstleistungsangebote, Aktionen oder aber für Produkte, rein informativ oder zu anderen Zwecken, sind nicht nur besonders günstig in der Anschaffung, sondern auch vielseitig nutzbar und effizient zugleich.

Links:

https://www.marketing-boerse.de/Fachartikel/details/Aufkleber–ungeahnte-Marketingmoeglichkeiten/52950

https://www.pixartprinting.de/blog/out-of-home-kampagnen/

https://www.rotolongo.com/ratgeber/sticker-marketing/

https://etiketten.shop/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.