Gute Webhosting Anbieter finden

Domain Hosting

Gewerbetreibende kommen heutzutage kaum mehr um eine eigene Webseite herum. Egal ob als selbstständiger Dienstleister oder als großes Unternehmen, in den meisten Geschäftsfeldern muss mittlerweile im Internet Präsenz gezeigt werden. Sei es als praktischer Marketingkanal oder einfach als Anlaufstelle für potenzielle Kunden, eine eigene Webseite ist so wichtig wie nie zuvor.

Um den eigenen Internetauftritt realisieren zu können, wird ein passendes Webhosting benötigt. Auf dem Markt gibt es allerdings eine schier unüberschaubare Anzahl an Webhostern und Tarifen. Da ist es gar nicht so leicht, einen guten Webhosting Anbieter zu finden. Mithilfe des Webhosting Vergleichs auf hosttest lässt sich aber glücklicherweise Licht ins Dunkle bringen. Eine übersichtliche Auflistung von Anbietern und deren Angeboten kann die Suche nach der richtigen Hosting Lösung deutlich vereinfachen. Doch warum ist ein gutes Webhosting überhaupt so wichtig? Und auf welche Kriterien kommt es bei der Auswahl eines Webhosting Anbieters wirklich an? Das erklärt der folgende Artikel:

Warum ist ein gutes Webhosting so wichtig?

Die eigene Webseite repräsentiert die eigene Person oder das eigene Unternehmen im Internet. Entsprechend gilt es hier, einen bestmöglichen Eindruck bei Besuchern zu hinterlassen. Dazu gehören neben dem Design der Webseite vor allem Faktoren, wie die Verfügbarkeit, Performance und Auffindbarkeit. Ein gutes Webhosting sorgt dafür, dass die eigene Webpräsenz rund um die Uhr ohne Ausfälle stets zu erreichen ist. Darüber hinaus stellt ein gutes Webhosting schnelle Ladezeiten und eine geringe Latenz sicher. Wenn Besucher die Internetadresse einer Webseite aufrufen, möchten sie nicht lange auf eine Reaktion warten, sondern möglichst schnell sämtlich Inhalte angezeigt bekommen.

Durch lange Ladezeiten oder eine hohe Latenz gehen unnötig Besucher auf der eigenen Webseite verloren. Ein gutes Webhosting hat zudem einen positiven Einfluss, wenn es darum geht, mit den eigenen Inhalten in den Suchmaschinen wie Google gefunden zu werden. Denn nur Webseiten, die beim Thema Suchmaschinenoptimierung gut abschneiden, finden sich in den Suchergebnisseiten auf den oberen Rängen wieder und können auf diese Weise mit mehr Besuchern rechnen.

Auf was ist bei der Auswahl des Webhosting Anbieters zu achten?

Bei der Auswahl des passenden Webhosting Anbieters spielen nicht nur die Kosten eine wichtige Rolle, sondern es sollte vielmehr auf eine ganze Reihe an grundlegenden Kriterien geachtet werden:

Leistungsumfang

Zu allererst gilt es, sich Gedanken über den benötigten Leistungsumfang des Webhostings zu machen. Dieser hängt in erster Linie vom geplanten Webprojekt ab. Wenn es um eine einfache Firmenwebseite oder einen kleinen Blog geht, dann reicht ein relativ simples Webspace Paket vollkommen aus. Ist hingegen die Umsetzung eines Onlineshops oder eines anderen umfangreichen Webangebots geplant, dann muss auch das Webhosting entsprechend mehr Leistung bieten. Gerade beim Einsatz von Content Management Systemen oder anderen speziellen Software Lösungen muss gewährleistet sein, dass diese sich ohne Probleme auf dem ausgesuchten Webhosting betreiben lassen.

Kundensupport

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Kundensupport. Trotz größter Bemühungen aufseiten des Webhosters und des Webseitenbetreibers lassen sich Probleme und Störungen beim Webseitenbetrieb leider kaum vollständig vermeiden. Sollte die eigene Webseite tatsächlich aus nicht nachvollziehbaren Gründen ausfallen, dann ist natürlich ein gut erreichbarer und kompetenter Kundenservice des Webhosters Gold wert. Dabei ist vor allem die Möglichkeit des direkten telefonischen Supports wichtig. Schließlich möchte niemand bei akuten Problemen lange auf Antwortemails warten oder stundenlang in der Warteschleife eines Callcenters hängen.

Vertragsdetails

Zu guter Letzt ist ein genauer Blick auf die Vertragsdetails sinnvoll. Hierbei ist nicht nur auf die offensichtlichen Kosten zu achten, sondern vor allem auch auf Vertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und sonstige Vereinbarungen, wie eventuell vorhandene Traffic Limits oder ähnliche Regulierungen. Hierzu zählen zum Beispiel auch die Richtlinien, für den Wechsel eines Tarifs auf einen anderen. Letztendlich handelt es sich bei einem Webhosting immer um ein Gesamtpaket, das optimal zu den eigenen Anforderungen und Vorstellungen passen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Wer aufhört zu werben, um so Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.
Henry Ford
Automobilhersteller
Online Druckerei
Webservice

Auch Interessant