Memes haben die sozialen Medien in den vergangenen Jahren wie kaum ein anderer Trend beeinflusst. Die kleinen Clips oder Bilder sind meist humorvoll und beziehen sich oft auf aktuelle Ereignisse und Themen. In sozialen Netzwerken werden sie millionenfach geteilt und diskutiert, wer die Zeit hat, kann tagelang mit dem betrachten von Memes verbringen. Hinter Memes steckt zwar keine Wissenschaft, wohl aber eine ganz eigene Welt, die oft nur verstanden werden kann, wenn man sich innerhalb der Internetkultur gut auskennt. Doch was genau sind eigentlich Memes und wie können sie im Social Media Marketing eingesetzt werden?

Alles kann zum Meme werden

Der Begriff Meme geht auf das griechische Wort mimeme zurück, welches etwa mit „etwas nachahmen“ übersetzt werden kann. Bei Internet Memes handelt es sich um eine ganz spezielle Variante von Memes, nahezu alles lässt sich in ein solches Verwandeln. Ein Bild von einer berühmten Person, ein Bild von einem Gemälde, eine kleine Filmszene aber auch eine Zeile aus einem Songtext oder eine einfache Phrase können zu einem Meme werden. Präsentiert werden diese dann in sozialen Netzwerken oder entsprechenden Plattformen als Bilder oder kurze Videoclips. Sarkasmus, Überspitzungen und jede Menge schwarzer Humor findet sich häufig in Memes, was dazu führt, dass sich entsprechende Inhalte schnell weiterverbreiten.

In aller erster Linie sollen Memes unterhalten, gleichzeitig dienen sie aber auch als moderne Kommunikationsform und setzt sich oft mit aktuellen politischen oder gesellschaftlichen Themen auseinander. Viele Memes haben ihren Ursprung in Filmen oder TV-Sendungen, sodass oftmals Hintergrundwissen vorausgesetzt wird, um die Bedeutung des Memes vollständig zu verstehen. Andere Memes hingegen sind auch offensichtlich zu verstehen.

Memes illustrativ in die Markenwelt einbinden

Selbstverständlich haben Unternehmen längst erkannt, welches Potenzial in Memes steckt. Mit richtig gewählten Memes lässt sich sehr effektiv große Aufmerksamkeit für ein Produkt oder eine Marke herstellen. Auf der anderen Seite besteht natürlich auch die Gefahr, in ein Fettnäpfchen zu treten. Wenn sich Unternehmen also dazu entschließen, Memes in ihr Social Media Marketing zu integrieren, sollten sie sich intensiv mit der Materie auseinandersetzen. Im Gegensatz zu anderen Marketing Instrumenten gibt es einige Unterschiede. Produkt und Marke dürfen beispielsweise nicht in dem Meme untergehen. Memes haben ihre ganz eigene Form und spezielle Farben oder Logos lassen sich meist nicht in diese integrieren. Vielmehr geht es darum, das Meme illustrativ in die Markenwelt einzubinden. Auch die Wahl des Memes sollte genau überlegt werden und bestenfalls einen aktuellen Bezug aufweisen.

Im Folgenden einige Beispiele für gutes Meme Marketing:

Der Backwarenhersteller Bahlsen warb für seinen Keksriegel „Pick Up!“ mit einem Bekannten Meme, dem „Distracted Boyfriend Meme“. Die Situation und die Blicke sprechen hier eine eindeutige Sprache.

Auch eBay hat Memes längst in die Marketing Strategie einbezogen, so beispielsweise beim letztjährigen Sommerschlussverkauf:

Die US-Sandwich-Kette Jimmy Johns macht mit folgendem Meme auf die Vorzüge ihrer Sandwiches aufmerksam:

Nicht nur große Konzerne, auch lokale Unternehmen bedienen sich Memes, um Follower auf ihren Social Media Kanälen zu unterhalten. Die Servus-Apotheke beispielsweise postet regelmäßig Memes auf ihrem Facebook Auftritt. Im November letzten Jahres, passend zu Beginn der aktuellen Grippesaison, veröffentlichte die Apotheke folgendes Meme, welches keiner weiteren Erklärung bedarf:

 

Alte Gemälde oder auch Ausschnitte aus diesen sind oftmals Grundlage für Memes. Gucci postete 2017 folgendes Meme:

Es gibt zahlreiche Aspekte die für das Nutzen von Memes sprechen, um auf Produkte, Dienstleistungen oder Marken aufmerksam zu machen. Neben dem Humor sind es vor allem die persönliche Note und die Möglichkeit, sich mit dem jeweiligen Meme identifizieren zu können. Gerade diese Punkte können Unternehmen für ihr Marketing nutzen, selbstverständlich muss immer auch ein Bezug zu den eigenen Produkten / Dienstleistungen vorhanden sein, damit ein Meme seine Wirkung voll entfalten kann. Social Media Marketing mit Memes ist aufgrund seiner viralen Eigenschaften ein vielversprechendes Werkzeug für alle Werbetreibende. Insbesondere die jüngere Zielgruppe kann sehr gut über dieses Instrument erreicht werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.