Gute SEO Agenturen sind selten

Die eigene Webseite ist heutzutage schon lange kein Selbstläufer mehr. SEO Agenturen helfen bei der Sichtbarkeit. Wer in der riesigen Angebotsvielfalt im Internet gefunden werden möchte, muss seine Inhalte deshalb so gestalten, dass sie bei einer entsprechenden Google-Suche möglichst unter den ersten Suchergebnissen landet. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist das Gebot der Stunde. Doch viele sind mit dieser Aufgabe hoffnungslos überfordert und wissen nicht, womit sie am besten beginnen sollten. Und das ist kein Zufall: In ganz Deutschland gibt es nur wenige spezialisierte SEO Agenturen, die auch eine Seite 1 Ranking Garantie anbieten. Das verdeutlicht einmal mehr, dass zielgerichtete Suchmaschinenoptimierung durchaus komplex ist.

Der Inhalt ist König

„Content is king“ lautet eine alte Weisheit erfahrener SEO Agenturen im Zusammenhang mit den Inhalten auf der eigenen Webseite. Dass das immer noch seine Richtigkeit hat, kann auch der Experte im Bereich SEO, Oliver E. Bahm von der SEO Agentur Stuttgart, bestätigen. Bis heute hat er über 300 unterschiedliche Webseiten so optimiert, dass sie bei einer Suche auf der ersten Seite der Suchergebnisse bei Google landen.

Diese Maßnahmen sind alles andere als ein Selbstzweck. Denn nur, wenn die eigene Webseite auch gefunden wird, ist es möglich, in weiterer Folge auch dauerhaft qualifizierte Kundenanfragen zu generieren oder die Umsätze im eigenen Webshop anzukurbeln.

Selbstverständlich gibt es neben der Textoptimierung auch noch weitere Maßnahmen professioneller SEO Agenturen, vor allem in technischer Hinsicht, die die Sichtbarkeit einer Webseite weiter verbessern können. Doch die größten Sprünge lassen sich immer noch mit der Verbesserung des Contents erreichen. Die Frage, die sich viele dabei stellen: wie können die Inhalte optimiert werden?

Die richtigen Keywords finden

Keywords spielen eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit der Optimierung des eigenen Inhalts. Gute Keywords beschreiben den Inhalt der Webseite so genau wie möglich und verwenden nach Möglichkeit dieselben Worte, die Interessenten auch umgangssprachlich bei der Suche nach entsprechenden Informationen verwenden.

Gute SEO Agenturen wissen: Das beste Keyword ist nicht zwangsläufig jenes, nach dem am häufigsten gesucht wird. Der Grund dafür ist ganz einfach: In diesem Fall ist die Konkurrenz auch riesengroß. In der Praxis wird bei den Keywords zwischen Short-Tail und Long-Tail unterschieden. Bei Short-Tail handelt es sich um einzelne Wörter oder ganz kurze Phrasen wie beispielsweise „Hemd kaufen“. Long-Tail-Keywords sind länger und komplexer und könnten beispielsweise „günstiges weißes Hemd für die Arbeit“ lauten.

Die Kunst ist es, die richtige Nische zu finden. Eine gute Keyword-Analyse von SEO Agenturen macht dabei jene Phrasen ausfindig, nach denen oftmals gesucht wird, die aber von den Mitbewerbern nicht verwendet werden und dementsprechend gute Erfolgsaussichten auf ein starkes Ranking bieten. Gerade beim Finden der richtigen Keywords kann eine gute SEO Agentur also wertvolle Dienste leisten.

Inhalte für die Leser produzieren und nicht für Suchmaschinen

Damit die Keywords von den Suchmaschinen wahrgenommen werden, müssen sie in einer bestimmten Dichte in den Überschriften und Texten auf der eigenen Webseite vorkommen. Das verleitet viele Texter dazu, ihre Inhalte nur noch für Google zu schreiben.

Die Ergebnisse sehen oftmals grauenhaft aus. Deshalb sollte bei der Erstellung der Texte immer noch der Leser und Kunde im Mittelpunkt des Interesses stehen. Der Content muss so gestaltet sein, dass er die Leser fesselt und im besten Fall dazu animiert, ihr verstärktes Interesse zu bekunden oder einen Kauf im Webshop durchzuführen.

Die Wirkung von Überschriften und Zwischenüberschriften sollte dabei keinesfalls unterschätzt werden. Interessenten klicken in der Regel nur dann auf eine Headline, wenn sie so gestaltet ist, dass sie zum Weiterlesen anregt. Sehr gut funktioniert das beispielsweise, indem Fragen direkt an den Leser gerichtet werden oder eigenes Expertenwissen kurz und knackig angekündigt wird.

Nischenthemen ausnutzen

Im Internet finden sich mittlerweile zu jedem noch so kleinen Nischenthema mehrere Inhalte. Deshalb ist es wichtig, Texte zu erstellen, die sich abheben und den Lesern einen echten inhaltlichen Mehrwert bieten. Dafür ist oftmals eine intensive Recherche erforderlich. Wer sich in seinem Fachgebiet als Experte etablieren möchte, sollte seine Inhalte mit Statistiken und Ergebnissen aus Umfragen aufpeppen – auch hier helfen gute SEO Agenturen weiter.

Niemand mag von einem Text erschlagen werden. Deshalb ist es sinnvoll, die Inhalte in lesbare Häppchen zu unterteilen. Optimierte Texte sind in Absätze gegliedert und werden mit Zwischenüberschriften versehen. Als Faustregel gilt hierbei: Die Absätze sollten maximal fünf bis sechs Zeilen lang sein. Unter jeder Zwischenüberschrift sollten sich maximal fünf bis sechs Absätze befinden. Bulletpoints und Hervorhebungen erleichtern den Kunden das Lesen zusätzlich.

Nicht nur das geschriebene Wort ist Content. Deshalb sollten die Inhalte zusätzlich mit Bildern, Grafiken oder Videos angereichert werden. Das wird ebenfalls positiv von den Suchmaschinen bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhaltsverzeichnis

Wer aufhört zu werben, um so Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.
Henry Ford
Automobilhersteller
Online Druckerei
Webservice

Auch Interessant