Sie bieten richtig gute Produkte oder Dienstleistungen an, aber viel zu wenige Menschen wissen das? Dann ist Ihre Marke mit hoher Wahrscheinlichkeit zu schwach und zu wenig bekannt. Mit einigen professionellen Maßnahmen, die Sie hier lernen, steigern Sie jedoch wirkungsvoll die Bekanntheit Ihrer Marke und damit Ihres Angebots. Je mehr Angehörige Ihrer Zielgruppen auf Sie aufmerksam werden, desto erfolgreicher wird Ihr Unternehmen.

Retargeting

Eine starke Marke entwickeln

Basis einer hohen Markenbekanntheit ist zunächst eine starke Marke, die die jeweilige Zielgruppe schnell wiedererkennt. Dabei ist wichtig, dass sie positive Eigenschaften transportiert, die Ihren Wunsch-Kunden wichtig sind, zum Beispiel Genuss, Unterstützung, Sicherheit, Freude oder Erfolg. Diese Markenwerte müssen zum Unternehmen passen und sollten konkret ausgewählt werden. Am effektivsten sind Marken, die der Kunde mit wenigen eindeutigen Merkmalen verbindet. Diese sollten möglichst konkret, leicht verständlich und realistisch formuliert werden.

So setzen Sie sich am effektivsten von der Konkurrenz ab.

Potentielle Kunden über soziale Netzwerke erreichen

Je genauer eine Marke und ihre Eigenschaften definiert sind, desto besser funktioniert die Kommunikation. Ihre Markenbekanntheit steigern Sie gezielt, indem Sie die Kanäle verwenden, auf denen sich Ihre potentiellen Kunden aufhalten. Sie müssen also Ihre Zielgruppe kennen. Soziale Netzwerke bieten Ihnen dabei vielseitige Möglichkeiten, um auf sich aufmerksam zu machen: Vertreiben Sie ästhetisch ansprechende Produkte, eignen sich zum Beispiel Instagram und Pinterest für Ihr Unternehmen. Wenn Sie Ihre Botschaft am besten auf unterhaltsame, emotionale Weise vermitteln, sollten Sie mit Ihren Interessenten und Kunden über Facebook kommunizieren.

Als Anbieter in sozialen Netzwerken stellen Sie einerseits eigenen Content zur Verfügung, der die Zielgruppe begeistert. Andererseits können Sie sich in Diskussionen auf anderen öffentlichen Profilen einmischen, Menschen zu sich einladen, Fragen beantworten und vieles mehr. Durch diese Interaktionsmöglichkeiten steigern Sie ebenfalls Ihre Bekanntheit und kommen kostenlos mit vielen neuen Menschen in Kontakt.

Weitere Möglichkeiten für Ihre Marke im Internet

Neben Social Media nimmt Google im Internet eine enorm wichtige Rolle ein. Im deutschsprachigen Raum hat Google im Bereich Suchmaschinen bereits einen Marktanteil von über 90 Prozent erreicht. Daher ist die sogenannte Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, anhand der Standards von Google ein unverzichtbarer Bestandteil jeder modernen Kommunikationsstrategie. Die inhaltlichen und technische SEO-Maßnahmen sorgen dafür, dass jeder Interessent Ihr Angebot online finden kann.

Das Funktionsprinzip ist ziemlich einfach: Ein Kunde kennt etwa Ihren Unternehmensnahmen nicht, aber sucht ein Produkt, das Sie anbieten. Nun gibt er in Google passende Suchbegriffe wie “Produkt X” ein. Dank einer professionellen Suchmaschinenoptimierung, die von Profis gezielt umgesetzt wurde, weiß Google nun, dass Sie genau dieses Produkt anbieten. Ihre Website erscheint also in den Suchergebnissen, so dass der potentielle Kunde darauf aufmerksam wird. Je weiter oben Ihre Website zu ausgewählten Suchbegriffen angezeigt wird, desto bekannter werden Sie. SEO-Maßnahmen sollten daher professionell umgesetzt werden, damit sie bestmöglich wirken.

Ihrem Erfolg helfen Sie zusätzlich mit Werbung auf die Sprünge. Machen Sie Ihr Angebot beispielsweise über Anzeigen in sozialen Netzwerken, auf thematisch passenden Websites oder über Suchmaschinen-Werbung bekannt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.